Transparente Preise
Qualifizierte Beratung
Einfacher Tresorkauf
Rufen Sie uns an: 089 318 69 46 0
Filter schließen
Für die Filterung wurden keine Ergebnisse gefunden!

Tresore der Klasse 5 nach EN 1143-1

Ein Tresor der Wertschutzklasse 5 (180 / 250 RU) nach der Euronorm EN 1143-1 bietet einen extremen Widerstand und Einbruchschutz,

wir befinden uns hiermit an der oberen Grenze der üblichen Sicherung von Wertgegenständen. Eine allseitig maximal aufwändige,

vielschichtige Konstruktion, intelligent platzierten Notverriegelungskonstruktionen, Panzerkomponenten und trickreichen Verstärkung

an prominenten Stellen. Komplexeste, vielseitige Elemente und ein 4-Augen-Hochsicherheits-Verschlusssystem gehört zu den grundsätzlichen Komponenten.

Mögliche Angriffspunkte werden mit Spezialelementen gesichert. Damit sind Ihre Wertgegenstände perfekt geschützt.

Die Versicherungen und Sicherheitsverbände ordnen die Versicherbarkeit der Inhalte der Sicherheitsklasse 5 im Privatbereich, je nach Absprache, bis in den 7-stelligen Euro-Bereich ein,

bei gewerblicher Nutzung ca. 250.000 Euro. Eine Anbindung an die Alarmanlage ist hier in vielen Fällen zu empfehlen, dadurch verdoppeln sich die Versicherungsobergrenzen in den meisten Fällen.

Diese Thematik gilt es im Vorfeld abzuklären.

Tresore der Klasse 5 bieten sehr hohen Einbruchschutz, für den Nutzer mit höchsten Ansprüchen an die Sicherheit.

Besitzer von besonders wertvollen Schätzen sind hiermit gut beraten und können Ihre kostbaren Steine, besondere Legierungen, unterschiedlichste Edelmaterialien und sämtliche Werte perfekt sichern.

Sollte dies eine besondere Innenausstattung erfordern, sind wir der richtige Ansprechpartner, auch eine besondere Gestaltung des gesamten Tresors ist möglich, fragen Sie uns einfach.

Mit 180 / 250 RU sind die Resistant Units, d.h. Widerstandseinheiten gemeint. Der erste Wert beziffert den errechneten Mindestaufwand für eine Teilöffnung bei einem versuchten Einbruch,

der zweite Wert stellt den Aufwand für einen Vollzugriff dar. Dabei ist das keine Zeitangabe, sondern eher ein Richtwert, eine Kombination aus einem Zeitfaktor mit den jeweiligen Einbruchwerkzeugen und der Kalkulationsgrundlage.

Die Prüfinstitute veröffentlichen die Details nicht, die Geheimhaltung der Prüfinstitute ist im Sinne des Verbrauchers zum Schutz vor Dieben nachvollziehbar.

Die spezielle Bauweise der Tresore trägt Vorsorge gegen Angriffe mit mechanischen und thermischen Werkzeugen.

Ein wesentlicher Punkt ist auch die fachgerechte Verankerung, Tresore dieser Klasse haben in der Regel zwei vorbereitete Verankerungsbuchsen im Boden,

damit muss im Vorfeld eine Stelle in Ihren Räumen gefunden werden, die eine Verankerung ermöglicht, ein stabiler Bodenaufbau und

die Abwesenheit von Stromkabeln und Wasserleitungen muss im Vorfeld geprüft werden.

Es gibt Tresorserien, die eine Verankerung in der Tresorrückwand ermöglichen, hier gilt: die Wand im Gebäude muss dafür geeignet sein,

Trockenbauwände sind dafür beispielweise nicht geeignet. Eine massive Betonwand, ohne Fußbodenleiste, ist dagegen sehr gut.

Ein Anschluss an die Alarmanlage sollte in der Tresorklasse 5 im Vorfeld überlegt werden und damit die Wahl der Verschlusskomponenten

möglichst sinnvoll und langfristig nachhaltig gewählt werden. Tresore dieser Sicherheitsklasse sind in der Regel für den Alarmanlagenanschluss vorbereitet,

d. h. Montageplatten, Öffnungen am Korpus und Türe sind vorbereitet, die Aufrüstung für den Anschluss an die Einbruchmeldeanlage ist gegeben,

sämtliche Elektronikkomponenten und die Kompatibilität von den Verschlusselementen, den Magnetkontakten, Riegelkontakten und weiteren Alarmanschlusselementen,

der gesamten Verkabelung, etc. sollte man frühzeitig planen, falls nötig.

Der Transport an die Verwendungsstelle ist bei Tresoren der Klasse 5 ein wichtiges Thema, sowohl die Machbarkeit des Transportes,

als auch die Statik der finalen Verwendungsstelle müssen bereits anfangs geklärt werden,

schließlich ist die Gesamtsicherung Ihrer Wertgegenstände das Ziel und unsere absolute Priorität.

Sie haben offene Fragen? Wir sind für Sie da und beantworten alle Ihre Fragen sehr gerne!

Ein Tresor der Wertschutzklasse 5 (180 / 250 RU) nach der Euronorm EN 1143-1 bietet einen extremen Widerstand und Einbruchschutz, wir befinden uns hiermit an der oberen Grenze der... mehr erfahren »
Fenster schließen
Tresore der Klasse 5 nach EN 1143-1

Ein Tresor der Wertschutzklasse 5 (180 / 250 RU) nach der Euronorm EN 1143-1 bietet einen extremen Widerstand und Einbruchschutz,

wir befinden uns hiermit an der oberen Grenze der üblichen Sicherung von Wertgegenständen. Eine allseitig maximal aufwändige,

vielschichtige Konstruktion, intelligent platzierten Notverriegelungskonstruktionen, Panzerkomponenten und trickreichen Verstärkung

an prominenten Stellen. Komplexeste, vielseitige Elemente und ein 4-Augen-Hochsicherheits-Verschlusssystem gehört zu den grundsätzlichen Komponenten.

Mögliche Angriffspunkte werden mit Spezialelementen gesichert. Damit sind Ihre Wertgegenstände perfekt geschützt.

Die Versicherungen und Sicherheitsverbände ordnen die Versicherbarkeit der Inhalte der Sicherheitsklasse 5 im Privatbereich, je nach Absprache, bis in den 7-stelligen Euro-Bereich ein,

bei gewerblicher Nutzung ca. 250.000 Euro. Eine Anbindung an die Alarmanlage ist hier in vielen Fällen zu empfehlen, dadurch verdoppeln sich die Versicherungsobergrenzen in den meisten Fällen.

Diese Thematik gilt es im Vorfeld abzuklären.

Tresore der Klasse 5 bieten sehr hohen Einbruchschutz, für den Nutzer mit höchsten Ansprüchen an die Sicherheit.

Besitzer von besonders wertvollen Schätzen sind hiermit gut beraten und können Ihre kostbaren Steine, besondere Legierungen, unterschiedlichste Edelmaterialien und sämtliche Werte perfekt sichern.

Sollte dies eine besondere Innenausstattung erfordern, sind wir der richtige Ansprechpartner, auch eine besondere Gestaltung des gesamten Tresors ist möglich, fragen Sie uns einfach.

Mit 180 / 250 RU sind die Resistant Units, d.h. Widerstandseinheiten gemeint. Der erste Wert beziffert den errechneten Mindestaufwand für eine Teilöffnung bei einem versuchten Einbruch,

der zweite Wert stellt den Aufwand für einen Vollzugriff dar. Dabei ist das keine Zeitangabe, sondern eher ein Richtwert, eine Kombination aus einem Zeitfaktor mit den jeweiligen Einbruchwerkzeugen und der Kalkulationsgrundlage.

Die Prüfinstitute veröffentlichen die Details nicht, die Geheimhaltung der Prüfinstitute ist im Sinne des Verbrauchers zum Schutz vor Dieben nachvollziehbar.

Die spezielle Bauweise der Tresore trägt Vorsorge gegen Angriffe mit mechanischen und thermischen Werkzeugen.

Ein wesentlicher Punkt ist auch die fachgerechte Verankerung, Tresore dieser Klasse haben in der Regel zwei vorbereitete Verankerungsbuchsen im Boden,

damit muss im Vorfeld eine Stelle in Ihren Räumen gefunden werden, die eine Verankerung ermöglicht, ein stabiler Bodenaufbau und

die Abwesenheit von Stromkabeln und Wasserleitungen muss im Vorfeld geprüft werden.

Es gibt Tresorserien, die eine Verankerung in der Tresorrückwand ermöglichen, hier gilt: die Wand im Gebäude muss dafür geeignet sein,

Trockenbauwände sind dafür beispielweise nicht geeignet. Eine massive Betonwand, ohne Fußbodenleiste, ist dagegen sehr gut.

Ein Anschluss an die Alarmanlage sollte in der Tresorklasse 5 im Vorfeld überlegt werden und damit die Wahl der Verschlusskomponenten

möglichst sinnvoll und langfristig nachhaltig gewählt werden. Tresore dieser Sicherheitsklasse sind in der Regel für den Alarmanlagenanschluss vorbereitet,

d. h. Montageplatten, Öffnungen am Korpus und Türe sind vorbereitet, die Aufrüstung für den Anschluss an die Einbruchmeldeanlage ist gegeben,

sämtliche Elektronikkomponenten und die Kompatibilität von den Verschlusselementen, den Magnetkontakten, Riegelkontakten und weiteren Alarmanschlusselementen,

der gesamten Verkabelung, etc. sollte man frühzeitig planen, falls nötig.

Der Transport an die Verwendungsstelle ist bei Tresoren der Klasse 5 ein wichtiges Thema, sowohl die Machbarkeit des Transportes,

als auch die Statik der finalen Verwendungsstelle müssen bereits anfangs geklärt werden,

schließlich ist die Gesamtsicherung Ihrer Wertgegenstände das Ziel und unsere absolute Priorität.

Sie haben offene Fragen? Wir sind für Sie da und beantworten alle Ihre Fragen sehr gerne!

Zuletzt angesehen