Waffenschränke und Waffentresore
 

Tresore

Tresorauswahl

Tresore Deutschland GmbH
Lerchenstr. 101
80995 München
Tel.: 089 / 31 86 946 - 0
Fax: 089 / 31 86 946 - 19
info@tresore-deutschland.com
https://www.tresore-deutschland.com

Waffenschränke und Waffentresore

Ihre Auswahl:

Waffenschränke und Waffentresore sind Behälter die in Ihrem Maß und Beschaffenheit speziell den gesetzlichen Anforderungen und der praktischen Handhabung zeitgleich entsprechen. Bei uns finden Sie den Waffenschrank oder Waffentresor passend zu Ihren Wünschen und Waffen.

mehr Text anzeigen mehr



Modell TD KE - Waffenschrank

Sicherheitsstufe A / S1

Ein Waffenschrank der Sicherheitsstufe A nach VDMA 24992 Ausgabe Mai 95, mit einem Innentresor der Sicherheitsstufe B nach VDMA 24992 Ausgabe Mai 95

Detailierte Information





Modell TD STW - Waffentresor

Sicherheitsklasse 1

Klasse I Waffentresor nach EN 1143-1, eignet sich für die Lagerung von Lang- und Kurzwaffen ohne räumliche Trennung.

Detailierte Information


 

Ein Waffenschrank – gesetzlich vorgeschrieben

Jäger, Sportschützen und professionelle Waffenträger müssen sich damit auseinandersetzen, wie sie ihre Waffen so unterbringen, dass die Verwahrung den gesetzlichen Vorschriften entspricht. Ein Waffenschrank ist dafür zwingend erforderlich. Dabei handelt es sich um einen Spezialtresor, der so konzipiert ist, dass dort Lang- und Kurzwaffen mit zugehöriger Munition komfortabel und gesetzeskonform aufbewahrt werden können. Außerdem erfüllen Waffenschränke alle Erfordernisse betreffend Einbruchsicherheit und optional auch Feuerschutz.

Waffentresor - vorausschauende Entscheidung beim Kauf

Das Waffengesetz regelt streng, welche Kriterien Waffentresore erfüllen müssen. Wer Jagdwaffen oder Sportwaffen unsachgemäß lagert, macht sich strafbar. Bitte informieren Sie sich eingehend zu diesem Thema, bevor Sie sich für einen Waffenschrank entscheiden. Gerne beraten wir Sie hier im Detail. Generell ist davon auszugehen, dass die Vorschriften eher verschärft werden. Es empfiehlt sich also, beim Kauf eines Waffenschranks eine vorausschauende Entscheidung zu treffen, die gewährleistet, dass Sie nicht in wenigen Jahren tresormäßig nach- oder gar ganz umrüsten müssen.Waffenschränke sind generell mit unterschiedlichem Widerstandsgrad erhältlich, gemäß aktueller Europanorm EN1143-1 und geprüftem Feuerschutz.

Vom Munitionsschrank über den Waffenschrank zur Tresorraumtüre

Der Gesetzgeber regelt detailliert, wie viele Waffen auf welche Art und Weise verwahrt werden müssen. Auch das wird über Sicherheitsstufe bzw. Widerstandsgrad des Tresors geregelt. Munition ist meist getrennt von den Waffen aufzubewahren. In Fällen, in denen es um die Lagerung größerer Mengen von Waffen geht – beispielsweise in Schützenvereinen oder Polizeistationen –, werden für die Munition sinnvollerweise eigene Munitionsschränke zur Verfügung gestellt. Hier werden ggf. sogar Tresorraumtüren eingebaut, die ganze Räume in Tresore verwandeln. Solche Waffenraumtüren sind ebenfalls in verschiedenen Maßen und Widerstandsgraden erhältlich. Ein Jäger allerdings, der lediglich eine überschaubare Anzahl von Langwaffen sicher zu verwahren hat, ist mit einem Waffenschrank gut beraten, der über einen integrierten Munitionstresor im Inneren verfügt.

Wertgegenstände im Waffenschrank

Bei der Anschaffung eines Waffenschranks sollte auch darüber nachgedacht werden, ob im Waffentresor möglicherweise auch andere Wertgegenstände gelagert werden sollen. Die Innenausstattung von Waffenschränken ließe das problemlos zu, da sie sehr variabel zu gestalten ist. Allerdings muss generell darauf geachtet werden, dass ausschließlich berechtigte Personen Zugriff auf den Waffenschrank haben dürfen. Das gilt natürlich auch im privaten Bereich. Da selbst Familienmitglieder nicht dazu in die Lage versetzt werden dürfen, den Waffenschrank öffnen zu können, ist es nicht unbedingt empfehlenswert, den Familienschmuck bei den Waffen unterzubringen. Wichtige gewerbliche Unterlagen sind jedoch möglicherweise sehr sinnvoll im Waffentresor aufgehoben. Ein Waffenschrank bietet in aller Regel mehr Raum, als für Waffen und Munition unmittelbar erforderlich ist. Eine Geldkassette für Kassenbestände findet dort immer noch ihren Platz, selbst wenn die Einstellhöhe für Langwaffen komfortabel berechnet ist und sowohl ein Putzstockhalter als auch ein abschließbarer Innentresor für die Munition integriert sind. Ein Trennwandsystem und Staufächer sollten den organisierten Waffenverschluss nach dem Waffengesetz abrunden.

Hinweise zur Aufstellung des Waffenschranks

Abschließend noch einige Hinweise zur Aufstellung des Waffenschranks: Die meisten Waffenschränke sind zur Bodenverankerung vorbereitet, eine zusätzliche Rückwandbohrung lässt die alternative Verankerung an der Wand zu. Diese kann beispielweise dann erforderlich sein, wenn eine Fußbodenheizung die Bodenverankerung nicht zulässt. Ein zusätzliches Befestigungsloch auf der Rückseite können Sie auch vorsorglich anfertigen lassen. Möglicherweise ziehen Sie eines Tages um und Sie finden veränderte Umstände vor. Die Sicherheit des Waffenschranks bleibt davon unberührt.

Wir beraten Sie in allen Belangen rund um Ihren Waffenschrank

Wir beraten Sie in allen Belangen rund um die Anschaffung eines Waffenschranks. Als Ihr kompetenter Partner orientieren wir uns an Ihren Bedürfnissen und achten ganz besonders auf die Einhaltung aller gesetzlichen Vorschriften.