BTM-Tresore
 

Tresore

Tresorauswahl

Tresore Deutschland GmbH
Lerchenstr. 101
80995 München
Tel.: 089 / 31 86 946 - 0
Fax: 089 / 31 86 946 - 19
info@tresore-deutschland.com
https://www.tresore-deutschland.com

BTM-Tresore

Ihre Auswahl:

BTM-Tresore oder BTM-Safes sind nach § 15 des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG) einbruchsichere und zertifizierte Tresore für Ärzte, Apotheken, Pflege- und Altenheime, Kliniken und Krankenhäuser. Im BtMG ist verankert, dass jeder Teilnehmer am Betäubungsmittelverkehr die in seinem Besitz befindlichen Betäubungsmittel, separat und gegen Einbruch geschützt, aufzubewahren hat.

Unter Betäubungsmittel fallen auch einige verschreibungspflichtige Medikamente, was den Arzneimittelhandel auch zur sicheren Aufbewahrung in Tresoren verpflichtet.

mehr Text anzeigen mehr



Modell TD BTM 0 Möbeltresor

Sicherheitsklasse N (0)

VdS geprüfter Klasse 0 Tresor mit Zertifikat. Eignet sich für den normalen Gebrauch, genauso wie für die Aufbewahrung von Betäubungsmittel für Tierärzte (§ 15 BTMG).

Detailierte Information

Modell TD BTM I Möbeltresor

Sicherheitsklasse 1

VdS geprüfter Klasse I Tresor mit Zertifikat. Eignet sich für den üblichen Gebrauch, die Sicherung von Wertgegenständen, genauso wie für die Aufbewahrung von Betäubungsmittel (§ 15 BTMG).

Detailierte Information

Modell TD I - Wertschutzschrank

Sicherheitsklasse 1

Wertschutztresor der Euro-Klasse I nach EN 1143-1 (ECBS)

Detailierte Information


Modell TD M - Wertschutzschrank

Sicherheitsklasse 1

Wertschutztresor der VdS/Euro-Klasse I, massive/starke Bauart

Detailierte Information

Modell TD PR - Wertschutztresor

Sicherheitsklasse 2

Dokumenten- und Wertschutzschrank der VdS/Euro-Klasse II nach EN 1143-1 und S120P mit Feuer- und Sturztest nach EN 1047-1

Detailierte Information

Modell TD SE I - Wertschutzschrank

Sicherheitsklasse 1

Ein VdS-Klasse I geprüfter Tresor mit einer 60-minütigen Brandprüfung nach LFS

Detailierte Information


Modell TD STG - Wertschutzschrank

Sicherheitsklasse 1

Ideal für Privathaushalte und kleine Geschäftsbetriebe. Geringe Gewichte und maximale Flexibilität in der Innenausstattung.

Detailierte Information

Modell TD W - Dokumenten- und Wertschutzschrank

Sicherheitsklasse 1

Feuerschutz durch Brandprüfung nach EN 1047-1 Güteklasse S 60 P

Detailierte Information


 

BTM-Tresor mit Zertifikat nach EN 1143-1

Jeder BTM-Tresor und BTM-Safe hat ein entsprechendes Zertifikat nach EN 1143-1, Widerstandsgrad 1 oder höher an der Türinnenseite. Um den Einbruchschutz zu gewährleisten, ist der BTM-Tresor und BTM-Safe mit einem Hochsicherheitsschloss ausgestattet. Ebenfalls können Sie alle BTM-Tresore oder BTM-Safes auch mit einem Zahlenschloss auswählen. Ein Zahlenkombinationsschloss ist von Vorteil, da Einbrecher erfahrungsgemäß nach dem Tresorschlüssel suchen, sobald sie einen Tresor entdeckt haben.

Tresorraum für BTM

Möglich ist auch, wenn es genügend Platz gibt, einen separaten Tresorraum zu schaffen. Sie finden bei uns die Tresore für Betäubungsmittel in allen Ausführungen und Größen.

Perfekte Ordnung im BTM-Tresor

Unsere BTM-Safes und BTM-Tresore bestehen aus dickwandigem, beziehungsweise mehrwandigem Stahl und haben im Innenraum Böden, Schubläden oder Tablarauszüge für die perfekte Einordnung. Sie erhalten bei uns Standtresore, aber auch Tresore, die sich in ein Möbelstück einpassen. Um höchste Sicherheit zu gewährleisten, können Sie einen Wandtresor ganz einfach auch in die Mauer einsetzen. Hier ist auf die richtige Befestigung zu achten. BTM-Tresor und BTM -Safe für Betäubungsmittel nach § 15 des Betäubungsmittelgesetzes/ BtMG.

Überwachung mittels einer Einbruchmeldeanlage

Eine zusätzliche Sicherungsmaßnahmen kann auch eine elektrische Überwachung sein, wenn Art oder Umfang des Betäubungsmittelverkehrs dies erfordert. Bei Einbruchmeldeanlagen gibt es Vorschriften, die Ihren Tresor zusätzlich schützen. Dies sind Richtlinien zur Überwachung mit Anschluss an die Polizei über eine stehende oder bedarfsgesteuerte Verbindung. Bitte informieren Sie sich rechtzeitig und stimmen Sie Ihre Planungen mit der Bundesopiumstelle ab. Nach BtMG § 15 ist nach den heutigen sicherungstechnischen Erkenntnissen eine ausreichende Sicherung gegen die unbefugte Entnahme der Betäubungsmittel nur gewährleistet, wenn die vorstehenden BTM-Tresore, BTM-Safes oder Tresorräume den ausgeführten Anforderungen entsprechen.